menü top
Jesse Ventura: America Now Represents Nazi Germany

Alex Jones talks with Jesse Ventura about what the United States of America has become and why it has become what it is.

Jesse Ventura: America Now Represents Nazi Germany
Während der selbstarnannte und von der deutschsprachigen US-Reichspropaganda täglich arschgeleckte Weltreichsführer des "auserwählten Volks" gerade in Australien große Weltreichsführerreden schwingt und Dreck über Rusland erzählt, unterhalten sich Alex Jones und Jesse Ventura über die Zustände, die heute im ehemaligen "Land of the Free" herrschen.

Zustände, die auch im Europa der EU-Tyrannei groß in Mode kommen und momentan im #LandderVollidioten einer neuen Hochblüte zustreben. Unter anderem mit Repressionen und Unterdrückung der ersten WIRKLICHEN Volksbewegung seit langem. Also einer, die NICHT von den Parasiten und anderen Arschlöchern des Establishments gesteuert ist und deren Agenda wie beispielsweise die Zerstörung der Familie, das Voranbringen der Klimasekte oder anderer Dinge, die ganz oben auf der To-Do-Liste des politisch korrekten Faschismus stehen.

Oder auch die Umvolkung und Islamisierung der europäischen Bevölkerung. Natürlich nennt die Drecksbande das nicht so, sondern "Asyl- und Flüchtlingspolitik" zum "Schutz der Ärmsten" - wo es eigentlich nur um den Import billigster, familiär völlig entwurzelter Arbeitssklaven für die - hauptsächlich transatlantischen - Konzerndrecksbanden geht - und die Demontage des in Jahrzehnten geschaffenen Wohlstands großer Teile der Bürger. Und natürlich auch, um die traditionell "breite" Masse in einem permanenten Zustand des Unbehangens und der Angst zu versetzen, damit man allen schön die vom "elitären" Abschaum gewünschten "Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit" verkaufen kann - sprich totale Überwachung und totale Kontrolle - wie im ehemaligen Nazi-Deutschland halt.

Schön sieht man das an der heute stattfindenden Kundgebung der "Hooligans gegen Salafisten" - kurz HoGeSa - die nur unter strengsten Auflagen und in Konterkarierung des Menschenrechts auf freie Meinungsäußerung - beispielsweise wurde der Auftritt der Hool-Kultband "Kategorie C" in Hannover veboten - stattfinden darf. Keine Angst hat "man" - also die "Behörden" und die Political-Correctness-Nazis von der EU-Reichspropaganda - vor den angekündigten 17 (!!!) Gegendemos - also von Gegnern des Hool-Events, das unter dem Motto "Europa gegen islamistischen Terror" firmiert. Also kein Problem mit Kundgebungen von nützlichen Vollidioten der Nomenklatura, die zwingender Logik folgend alsoFÜR ISLAMISTISCHEN TERROR auf die Straße gehen?

 

 

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus