menü top
#PEGIDA: "Wir sind das Volk"

Gestern passiert in Dresden UNGLAUBLICHES! Auf der üblichen Montagskundgebung der von ganz normalen Bürgern organisierten Patriotendemo in Dresden mit dem schönen Namen PEGIDA ("Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") erscheinen ÜBER 10.000 Menschen!

PEGIDA: Wir sind das Volk
Nun ein schon ein an sich unglaublicher Erfolg für eine Bürgerbewegung, die noch vor ein paar Wochen niemand kannte. Aber dann geschieht etwas, was dann wirklich UNGLAUBLICH IST. Nachdem sich schon in den letzten Wochen ein rasantes Wachstum der Bewegung abgezeichnet hatte, hat diesmal wirklich DAS KOMPLETTE ESTABLISHMENT GEGEN PEGIDA MOBILGEMACHT! Die Volksverrätermaschinerie der "etablierten Parteien" wurde in Marsch gesetzt, das Liebkind der Massenmedien, das sogenannte "Islamische Zentrum", marschierte mit, die christlichen Kirchen, die Jüdische Gemeinde, der Ausländerrat, das Bündnis "Dresden Nazifrei", die Studierendenschaften und die Technische Universität - und selbstverständlich die "Bunt gegen Braun"-Neofaschisten und ganz vorne natürlich die SA-Schlägertruppen des "Polical Correctness"-Faschismus, die sogenannte "Antifa".

Hier das Video von der Kundgebung:

Unglaublich auch das an unseeligste Zeiten im Nazi-Deutschland des verwichenen Jahrhunderts mahnende "Demokratieverständnis" der Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU), die Studenten und Schülern VERBOTEN hatte, an der Veranstaltung teilzunehmen. An dieser Stelle von mir ein herzliches, österreichisches: "Geh scheissen ... (Anm. Das WÜSTESTE was mir dazu einfällt!)" für die mutmaßlich an Megalomanismus leidende, selbsternannte Meinungsdiktatorin.

Und jetzt der Hammer - Obwohl die GESAMTE DEUTSCHSPRACHIGE US-EU-REICHSPROPAGANDA tagaus, tagein hetzt was das Zeug hergibt, die Pegida-Teilnehmer nach üblichen Mustern als "rechtsextrem", "rechtspopulistisch", "Nazis" usw., usw., verleumdet, diskreditiert, diffamiert und massivsten Rufmord betreibt - und natürlich mit aller Macht versucht die Horden an nützlichen Idioten für das Establishment zu mobilisieren, schaffen sie es nicht den jämmerlichen Haufen an "Gegen-Sternmarschierern" überlegen zu schreiben. Und da die Geschichte ja mitten im Land stattfindet, können sie auch nicht wie üblich LÜGEN; DASS SICH DIE BALKEN BIEGEN - wie beispielsweise in der Ukraine, wo schon mal über einen bezahlten Haufen von ein paar hundert Idioten als "massive Anti-Russland-Kundgebung Zehntausender" berichtet wird - da dann wohl jeder Hirnspender die Machenschaften der Lügenbande erkennen würde - und so begnügt man sich mit einer - naja - sagen wir beschönigend "starken Übertreibung", was die Zahlen der Gegenmarschierer angeht und spricht von "9.000 Gegendemonstranten" - hustet - die zeige ich ihnen - nachfolgend im ersten Teil des Videos zu sehen - der zweite Teil - die Massenkundgebung - zeigt dann schon die Pegida-Leute:

Dem Anlass entsprechend auch heute das Wüten der Reichspropaganda und die Hasstiraden des Establishments gegen das Volk - beispielsweise hier "Der Stürmer" ... äähmm ... Sorry! ... natürlich "Der Spiegel" ... falls sie denen die Meinung geigen wollen - hat keinen Sinn - selbstverständlich sind unter der Hetzpropaganda ... SORRY NOCHMAL" ... dem "Artikel" ... keine Kommentare zugelassen!

Die wüsteste Hetze gegen die Pegida-Kundgebungsteilnehmer will ich ihnen auch nicht vorenthalten - sie kommt wie so oft aus dem transatlantisch "inspirierten", bellizisistischen Drecksblatt "Welt": "Wer sich Pegida anschließt, macht sich mit Nazis gemein.". Das Machwerk strotzt nur so von Falschbehauptungen, Unterstellungen, Diffamierungen und vor allem wüstester Geschichtsverfälschung, die Leute als "DUMM" bezeichnet, die nicht glauben wollen, dass es die "größte Blüte des Abendlandes" so um 1490 herum gab - hier:

"Die größte kulturelle Blüte des Abendlandes gab es in einer Zeit, in der Moslems, Christen und Juden in Andalusien friedlich zusammengelebt haben. Wer Ängste schürt über die Islamisierung des Abendlandes, der ist nicht nur dumm, sondern auch komplett geschichtsvergessen".

Erfreulich nur die zahlreichen User-Kommentare, die die goebbelsche Hetze auf dem Niveau eines "Völkischer Beobachter" zu 99% in die Tonne treten, Beispiel gefällig - hier: "eine Berichterstattung "wie in den letzten Tagen der DDR oder anderer Diktaturen" ...

Und natürlich gibt es nun auch erste Reaktionen aus dem bislang mit allen Mitteln unterstützten Lager der Europa-Islamisierer und Scharia-statt-Rechtsstaat-Protagonisten. Die fordern von der Reichskanzlerin umgehend etwas gegen das Erstarken vom im Islam so unnötigen Dingen wie Demokratie, Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu unternehmen ...

Update

#DÜGIDA - Nur 250 Leute?

Bei der ebenfalls gestern stattfindenden Kundgebung des PEGIDA-Ablegers in Düsseldorf verortete der Mainstream schadenfroh, dass "viel weniger Leute kamen als gedacht", also "knapp 250" (Anm.: wurde später auf "knapp 400" korrigiert). Nun - BEIDES kann so "nicht ganz stimmen" - Es waren obwohl die Veranstaltung das erste Mal stattfand, TROTZ REGENS und massivster Drohungen der "ANTIFA"-SA-Schlägerbanden des Establishments dann eine mehr als ermutigende Anzahl an Leuten - doch sehen sie einfach selbst:

 

 

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus