menü top
"Qualitätsjournalismus": Wie "Nachrichten" gemacht werden

Herzzerreissend oder? Das Video mit dem Titel: "SYRIA! SYRIAN HERO BOY rescue girl in shootout. SEE THIS!!" findet rasend Verbreitung im Netz und soll einen einen kleinen Jungen zeigen, der obwohl von "bösen Assad-Snypern" angeschossen, ein kleines Mädchen rettet. Natürlich unter dem üblichen hirnbefreiten "Allahu Akbar"-Gebrüll der "Friedensreligiösen".

Qualitätsjournalismus: Wie Nachrichten gemacht werden
Andere meinen, dass wäre der übliche von der globalen Drecksbande tagtäglich fabrizierte Propagandadreck, um den "bösen Diktator Assad" zu verteufeln und dem Kriegsverbrecher-Abschaum ermöglicht, weiterhin mit ihren Terror-Söldnerarmeen "ISIS", "Al-Kaida", "FSA" oder wie immer sie sonst von den westlichen Propagandaverbrechern gelabelt sind, Krieg gegen das syrische Volk zu führen.

Hier nun das Video:

Update: HaHa - Freunde, es nützt euch Clowns nichts mehr wenn ihr euren Propagandadreck (https://www.youtube.com/watch?v=cceu478rN_c) löscht, das Web vergisst nicht so schnell und flug ist eine der unzähligen Kopien eingebettet ...

Nun - natürlich haben ZWEITERE RECHT! Nachdem der FAKE aufgeflogen ist - es handelt sich um das Machwerk eines norwegischen Arschlo ... ähm ... "Filmregisseurs", das in Malta mit professionellen Schauspielern und syrischen "Flüchtlingen" gedreht wurde - bemüht sich die Qualitätslügenbande den Schaden möglichst gering zu halten, geht in die Offensive und behauptet man habe den Film nur gedreht um "eine Debatte über die Rolle von Kindern im Syrienkrieg anzustoßen".

Daher nochmals und um es festzuhalten: ALLES, aber auch ALLES was ihnen die selbsternannten "Qualitätsjournalisten" über Syrien erzählen, ist erstunken, erlogen und wüste US-Reichspropaganda. Selbst die als "empört" daherkommende "Berichterstattung" über die US-Proxiearmee "ISIS", die in Wirklich nichts anderes ist als wirklich gut gemachte, versteckte WERBUNG FÜR DIE ISLAMISTISCHEN TERRORHORDEN. Oder glauben sie wirklich, dass die "Helden" der Arschlöcher ZUFÄLLIG martialische Kampfnamen wie "Dschihad-John", etc., etc., von der "westlichen Wertegemeinschaft" veliehen bekommen oder ganz "zufällig" Berichte über das "großzügige Krankenversicherungssystem" und die "erhebliche Unterstützung für zurückgebliebene Familienmitglieder" der Kopfabschneider in Artikel der Propagandaverbrecher "rutschen"? Das wirkt auf gewisse Leute der "Friedensreligion" wie ein Magnet und dient in Wahrheit nur der Rekrutierung neuer "Kämpfer (Anm.: Wie der Abschaum von den Medien meist genannt wird, WAS eigentlich ohnehin schon alles sagt!)" für den Krieg gegen Syrien. Einen Krieg, den die USA, ihre orientalischen Vasallen und ihr stärkster Verbündeter in der Region, der irre in Ankara, gedenken in Zukunft auszuweiten und zu intensivieren.

Abschließend noch ein paar Bilder vom Filmset in Malta:

 

 

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus