menü top
Salafisten-Terror in Deutschland: Erste "Scharia-Polizei"
Die Islamisierung Deutschlands schreitet munter voran. In Wuppertal patroulliert seit neuesten eine sogenannte "Scharia-Polizei", die vor allem junge Menschen terrorisiert. So werden beispielsweise Raucher auf öffentlichen Straßen angehalten und wie es offiziell heißt "von der Scharia-Polizei angesprochen und gemaßregelt".
Salafisten-Terror in Deutschland: Erste Scharia-Polizei
Die örtlichen Behörden, sind nicht gewillt gegen diesen Islamisten-Terror einzuschreiten. Wahrscheinlich aus denselben Gründen wie die britischen Offiziellen in Rotherham, die selbst tausendfache Kinderschändungen durch hauptsächlich aus Pakistan stammende "Einwanderer und dringend benötigte Fachkräfte" nicht verfolgt, beziehungsweise sogar gedeckt hatten. Aus Angst öffentlich als "Rassisten" gebrandmarkt zu werden. Oder als "Islamophobe" - handelt es sich bei den Tätern doch ausschließlich um sogenannte selbsternannte "Rechtgläubige". Kurz: WO genau DAS geschehen ist, vor dem ich - seit es dieses Blog gibt - warne. Die sogenannte "Anti-Diskriminierung" führt wie immer zwangsläufig und direkt in den FASCHISMUS.

Und kommen sie mir jetzt nicht mit pseudorotzlinksgrünliberalen Idiotenargumenten. Natürlich IST ES FASCHISMUS wenn man aus Angst öffentlich als "Rassist" zur Schau gestellt zu werden, sogar das SCHLIMMSTE ALLER VERBRECHEN, den MISSBRAUCH VON KINDER, DECKT! So eine Gesellschaft ist SELBSTVERSTÄNDLICH mit dem "tausendjährigen Reich" zu vergleichen, damals hatten die Menschen auch aus Angst vor den Folgen eventueller "Meinungsverbrechen" schlimmste Greueltaten geschehen lassen. Also einfach die "politisch korrekte" Herrenmenschen-Schnauze halten.

Zurück nach Wuppertal. Also die Polizei meint nun, dass sich "keine Anhaltspunkte für Straftaten ergeben hätten. Mit Jugendlichen zu diskutieren, um sie von bestimmten Dingen zu überzeugen oder abzubringen, sei nicht strafbar." - die Sekten-Terroristen meinen: "Es gehe darum, ein gottgefälliges Leben zu führen."

??? Natürlich ist es es eine schwere Straftat, wenn sich 5 Typen als "Polizei" ausgeben, Jugendliche verfolgen, ANHALTEN und MASSREGELN - und dazu NÖTIGEN sich ihr Sekten-Steinzeit-Hassideologen-Geplapper anzuhören. Und natürlich ist alleine das Ansinnen in Deutschland die Scharia einzuführen schon ein SCHWERSTVERBRECHEN, da diese GRUNDGESETZWIDRIG ist! Wenn das jetzt nur die Handvoll Islamofaschisten in Wuppertal wären, wäre die Sache halb so schlimm - aber natürlich wollen die ein ganzes Scharia-Terror-Netzwerk in Deutschland aufbauen, wie sie auf Facebook stolz bekannt geben.

Und natürlich ist es auch diffizile - punktgenau treffende - Propaganda der Islamisten. Man gewöhnt schon einmal die Masse der Leute daran, dass "Scharia" und "Polizei" irgendwas "miteinander zu tun haben". Womit wir uns bereits weit AUSSERHALB des verbrieften Rechts der "Religionsfreiheit" bewegen. (Hier >>> ein Video)

Bist dato ist die rotzgrünschwarze Volksverräterkaste mucksmäuschenstill und hat offensichtlich an als "Polizisten" kostümierten und die Straßen unsicher machenden Sektierern und Steinzeitideologen nichts auszusetzen. Warten wir ab, was geschieht, wenn sich die betroffenen Autochthonen zu organisieren beginnen und beispielsweise "Bürgerwehren" aufstellen.

Ich kann es schon hören, das Geplärre der Betroffenheitsindustriellen und den geistigen Dünnschiss der Berufsempörten schon riechen. "Vorsicht REEEEECHTS", "Nie wieder", "Achtung Ewiggestrige", "Antifaschista" ... während sie echten Extremen, echten Frauenverachtern, echten Hassideologen, echten Schwulenhassern, echten Rückwärtsgewandten den islamofaschistischen Arsch lecken.

"Wehret den Anfängen!" - Jo ... GENAU ...

 

Epilog

In Großbritannien, wo man schon ein wenig weiter ist, nähert man sich nun langsam dem an, was in den Augen dieser "Rechtgläubigen" offensichtlich das anzustrebende "Paradies auf Erden" ist - zumindest wenn man nach dem geht, WAS so im "Islamischen Staat ("IS") auf der Tagesordnung steht. Nun - in London rollen wieder einmal die Köpfe ... nee - nicht "sprichwörtlich", sondern tatsächlich - JA - mit einer Machete abgeschlagen - was natürlich "nichts mit Islamismus zu tun" hat, wieder ein "Einzelfall" ist und auch nicht im Zusammenhang mit "Terrorismus" steht ... "glaubt" man jedenfalls ... von "offizieller Seite" ... der Täter wurde übrigens gefasst und ist laut der üblichen ausführlichen Täterbeschreibung der "Political Correctness"-Bande ein "25-jähriger Mann" ...

Außerdem will man "arme" Terroristen aus Syrien heimholen. Weil die neben ihrer "normalen Tätigkeit" - also dem Schlachten von "assadtreuen" Zivilsten, dem Schänden und Schlachten von Frauen und Kindern, dem Köpfe abhacken, usw., auch noch gegen rivalisierende Rebellen kämpfen müssen. Jetzt heult dieser menschliche Auswurf via "Independent" auch noch rum, weil er nicht weiß, ob man dann noch als "Märtyrer ins Paradies" kommt, wenn man nicht im "Dschihad gegen Assad" sondern im Kampf gegen Glaubensbrüder stirbt..

Und jetzt trauen die sich nicht so recht "nach Hause", weil sie sich fürchten eingesperrt zu werden, die armen Hascherln! Sie "bieten aber an" - Mann jetzt muss ich gleich kotzen - sich einem "Deradikalisierungspropgramm" zu unterziehen, fall sie als Gegenzug bei ihrer Rückkehr Haftverschonung garantiert bekommen.

So genug jezt! Wie kommt dieses Mordgesindel überhaupt auf die Idee IRGENDWAS ANBIETEN zu können, falls sie wieder in Europa auftauchen? Wie kommen diese Leute auf die Idee, dass sie von irgendwem, außer den Protagonisten der Helfer- und Flüchtlingsindustrie, hierzulande gebraucht würden oder gar erwünscht wären? Oder dass sie sich nach getanener Mordarbeit hierzulande einen fröhlichen Lenz auf Steuerzahlerkosten, inklusive psychologischer Betreuung um die "erlebten Traumata" aufzuarbeiten ("Deradikalisierung") und Personenschutz rund um die Uhr ("Überwachung"), machen können?

Freunde des Islamistenterrors, des Halsabschneidens und des Leichenfressens - daran hättet ihr früher und nicht 200.000 Tote später denken müssen - schließlich war euch das alles sattsam bekannt. Und jetzt steht IHR auf dem Dach und droht mit Selbstmord? Seit mal leise und hört genau hin. Hört ihr die Rufe?

.... Springt!

 

Nachtrag

Offenbar haben ein paar "Leistungsträger" in Deutschland meinen Artikel gelesen und langsam kriechen ein paar davon hinter ihrem Ofen hervor und haben nun doch eine Meinung zum Thema.

 

 

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus