menü top
#USA, #Ferguson: Schwerstkriminelle in und ohne Uniform

Zur Erinnerung heute nochmals das Video von der Ermordung des 25 Jahre alten Afro-Amerikaners Kajieme Powell.

USA, Ferguson: Schwerstkriminelle in und ohne Uniform
Bei diesem - EINDEUTIGEN UND BESTENS DOKUMENTIERTEN - Vorfall, der allerdings medial nicht so hochgespielt wurde - aus mir "völlig unerfindlichen Gründen" - wird nichts gegen das Mordgesindel unternommen. Das Verbrecherpack in Uniform rechtfertigte sich einfach damit, dass Powell mit "einem Messer bewaffnet gewesen wäre" und "einen dicken Pullover getragen" hätte, was ein "Tasern" unmöglich gemacht habe.

Nun - entweder sind diese Leute komplette Vollidioten die nicht wissen WIE MAN EINEN UNBEWAFFNETEN festnimmt OHNE mit IRGENDWAS zu schießen (Anm.: von so etwas wie einem "Messer" ist im Video nichts zu sehen!) und ich meine damit "RICHTIG SCHWACHSINNIG" im wahrsten und engsten Sinn des Wortes - oder ganz einfach Schwerstverbrecher, die Spaß dabei haben Menschen über den Haufen zu knallen.

Wie dem auch sei - Powell ist tot, weil er angeblich 2 Softdrinks und einen Schokoriegel geklaut hat ...

Achja - DAS noch: Natürlich heißt das jetzt nicht, dass ich DAS, was sich momentan in Ferguson abspielt, gut fnde. Die Rechte von irgendwelchen Schwarzen zu verteidigen, indem man Schnapsläden plündert, Bäckereien verwüstet, Gebrauchtwagenhändler abfackelt und aus dem nächsten Elektronikladen den neuesten Flat mit nach Hause nimmt, ist mindestens genauso abartig und krank, wie das Tun der Mordbuben in Uniform.

Das zeigt nämlich nur, dass man selbst auch ein hirnloses, kriminelles Arschloch ist, man sich als nützlicher Idiot von eben diesem System mißbrauchen lässt und dem Establishement GENAU DIE VORWÄNDE LIEFERT um den Sack noch mehr zuzumachen.

 

 

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus