menü top
"Ungläubige" müssen auf Eseln reiten, während der Muslim auf Pferden reiten darf ...
In manchen Teilen Großbritannien scheinen die "Friedensreligiösen" schon dermaßen in der Überzahl zu sein, dass sie sich Dinge leisten können, für die ein - sagen wir mal Patriot - unmittelbar in den Knast wandern dürfte. So fand in Cardiff vor kurzem ein Salafisten-Grillfest statt, auf dem ungeniert die Flagge der Terrororganisation ISIS gehisst wurde.
My-Metropolis.eu
Hier >>> finden sie einige Bilder und einen englischsprachigen Bericht von der Veranstaltung.

Einen der Organisatoren, Abu Waleed, kann man auch in einer Video-Ansprache bewundern, in der er seine Vision von einem islamischen Groß-Britannien schildert.

Eine Ansprache, von der manche Leute meinen, sie entspreche den "schlimmsten Ansichten von Adolf Hitler" und wäre eine "Nazi-Vision".

Nun, damit sie sich selbst ein Bild machen können, habe ich die wichtigsten Punkte für sie zusammengefasst, also wie sich der Ober-Salafist den Umgang mit den sogenannten "Ungläubigen" - also SIE, ICH oder jeder, der nicht ein Vollidiot und Hirnspender nach dem Geschmack des Salafisten-Hasspredigers ist, in Zukunft - also wenn die Bande die Macht übernommen hat - so vorstellt:

Ungläubige müssen demnach ...

  • ... ein rotes Halsband und zwei unterschiedliche Schuhe tragen, sowie sich den Kopf scheren
  • Es ist ihnen nicht erlaubt den Bürgersteig zu benutzen, sie haben in der Mitte der Straße zu gehen
  • Sie müssen ihre gute Kleidung den Muslimen abgeben und dürfen selbst nur abgetragene Sachen tragen
  • Muslimen ihre Häuser und Betten jederzeit zur Verfügung stellen und auf dem Boden schlafen, wenn ein Muslim zu Gast ist
  • auf Eseln reiten, während der Muslim auf Pferden reiten darf
  • Als "kleine Erleichterung" dürfen sie Kirchen haben, aber es ist ihnen nicht erlaubt die Kirchenglocken zu läuten.

Ich hoffe, dass die Umstellung auch in ihrem Interesse ist und verbleibe mit lieben Grüßen

Jo ... und das fordert man im Jahre 2014(!!!) und obwohl sie (offiziell) noch nicht an der Macht sind. Was denken sie, wie das sein wird, wenn es dann soweit ist? Also wenn sie die Mehrheit haben, weil die meist rotzgrünen Kollaborateure der Helfer- und Flüchtlingsindustrie auch ihre Landstriche mit

Anhängern der Steinzeitideologie geflutet haben und ihnen die Globalisten-Reichspropaganda erklärt, dass sie das BÖSE sind, weil sie solche Zustände hierzulande NICHT wollen.

Was denken sie, wie lange es dann dauern wird, bis sie mit anderen "Segnungen" des Islam konfrontiert werden? Beispielsweise, dass “ungläubige” Frauen laut Scharia-Recht ebenfalls zur "Beute" werden und dann von jedem "Rechtgläubigen" benutzt werden dürfen? Oder dass ein “Ungläubiger” jederzeit verprügelt werden und gegen einen Muslim deswegen nicht vor Gericht ziehen darf?

Also - denken sie mal darüber nach, ob sie die Islamverherrlicher und "politisch korrekten" Gesinnungsterroristen nicht lieber vorher aus Ämtern und Würden jagen, natürlich völlig legitim und mit ausschließlich DEMOKRATISCHEN MITTELN - oder ob sie bald Burka tragen und Hasspredigten auf allen TV-Kanälen lauschen wollen.

Abschließend denken sie auch bitte auch darüber nach, was wohl der Grund dafür ist, dass man in gewissen Kreisen Leuten huldigt, die ausschließlich parasitär dahinvegitieren, sich von ihrem Steuergeld einen Lenz machen, noch nie in ihrem Leben einen Handstrich gearbeitet haben und staatliche Sozialhilfen als ihre gutes Recht und als Steuer, die Ungläubige an Muslime zu entrichten haben, sehen. Und dann noch alles mit ihrem Hass und ihrem Steinzeitmüll zupflastern. Hier das Original:

blog comments powered by Disqus