menü top
Krieg gegen Russland: Bereiten Sie sich auf den großen Knall vor!

Nun - in letzter Zeit läuft alles gut. Besser gesagt, die "Wirtschaft brummt", in den USA und in Europa, die "Märkte" ignorieren die "Krise" und entwickeln sich prächtig, die "Arbeitslosenzahlen" in den europäischen "Problemstaaten" gehen zurück, die "EUrokrise" ist überwunden und wir alle sehen prächtigen Zeiten entgegen. So oder so ähnlich suggerieren ihnen die vereinigten Medien der deutschsprachigen US-Reichspropaganda die momentane Situation in der sogenannten "westlichen Wertegemeinschaft".

Krieg gegen Russland: Bereiten Sie sich auf den großen Knall vor!
Um uns ein Bild über die Glaubwürdigkeit dieser Lügenbande zu machen blenden wir nun kurz nach Libyen. Da haben ihnen die globalen Märchenerzähler ja in den leuchtendsten Farben ausgemalt, dass dort Demokratie und Wohlstand wie Milch und Honig fließen würden, wenn man nur endlich den "bösen Diktator" Gaddafi weggebomt hätte und die eigenen Islamistenhorden, die man damals noch völlig ungeniert "Freiheitskämpfer" nannte, die Macht übernehmen würden.

Nun - dieses Libyen erlebt einen Gewaltsausbruch nach dem anderen, seit man nach dort vor ca. 3 Jahren - nach monatelangem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, den man "Flugverbotszone" nannte - den über 40 Jahre lang überaus erfolgreich regierenden Revolutions- und Bruderführer brutalst abgeschlachtet hat. Europäer fliehen nun in Scharen aus dem gepeinigten Land, Islamistenhorden liefern sich Schlachten mit den gemäßigten Kräften , das von der westlichen Terrorgemeinschaft implantierte US-Regime hat im Land selbst genau gar nichts zu melden und der Staat Libyen, einst unter Gaddafi das reichste Land Afrikas und selbst mit manchen europäischen Ländern auf Augenhöhe, ist nun einer der üblichen, vom US-Terrorregime geschaffenen "Failed States", der in Schutt und Asche liegt und in einem Meer von Blut und Tränen versinkt.

Das einzig Erfreuliche an der Geschichte: Offensichtlich hatte ich mit einer meinen damaligen Einschätzungen recht, denn anscheinend hat der Sohn von Muammar Gaddafi, Saif Al-Islam Gaddafi, angeblich in Zintan nach wie vor "arrestiert", so viel persönliche Freiheit, dass er mittlerweile öffentlich und im Radio Reden halten kann, die zur Vereinigung Libyens und zum entschlossenen Kampf gegen die von der westlichen Terrorgemeinschaft ins Land gekarrten Islamisten-Terrorhorden - von der Lügenindustrie "Milizen, die am Sturz Gaddafis beteiligt waren" genannt - aufrufen kann.

Zusammenfassend und kurz: Wie immer hat die US-gesteuerte Lügenindustrie ihrem Namen alle Ehre gemacht und nichts als Lügen, Unwahrheiten und US-Propagandadreck verbreitet. Den nicht einmal Leute abstreiten können, die wie üblich bis zum Hals im Arsch ihres US-Hegemons stecken. Und nicht einmal Wahnsinnige oder Schwerstpsychopathen könnten auf die Idee kommen, dass es der libyschen Bevölkerung heute auch nur einen Deut besser geht als in der goldenen Gaddafi-Ära. Wenn man zumindest soviel Hirn und Hausverstand besitzt, dass man fähig ist, sich selbst die Schuhe zu binden.

Zurück ins JETZT und HEUTE. Nun sollten sie zumindest Zweifel an den einführend genannten Aussagen der Propagandamaschinerie bekommen haben. Fragen sie sich selbst: WAS hat sich für sie im letzten Jahr verbessert? Oder für ihre Nachbarn? Oder für sonst irgendwem? Also für den Durchschnittsbürger und Otto Normalverbraucher. WAS? Richtig! Genau gar nichts! Ganz im Gegenteil.

Und es kommt noch viel schlimmer. Wir sind in den letzten Wochen einem nahezu unglaublichen Propagandasturm der deutschsprachigen US-Lügenindustrie ausgesetzt. So unglaublich, dass selbst ein Dr. Goebbels oder Julius Streicher mit seinem Stürmer neidlos und anerkennend den Umtrieben ihrer legitimen Nachfahren applaufieren würden.

Was momentan an Dreckspropaganda und Hetze gegen Russland, den russichen Präsidenten Putin und dessen Familie betrieben wird, ist so abartig und krank, dass ich mich genötigt sehe ein paar Beispiele zu bringen. Allerorts lassen nun die selbsternannten "Qualitätsmedien" ihre Westentaschenfaschisten, echte Rassisten und US-Lohnschreiberlinge von der Leine:

  • Hier >>> erklärt der Spiegel ganz Russland, also ALLE RUSSEN und den russsischen Präsidenten zu Geisteskranken mit "wahnhaftem Wirklichkeitsverlust" ... Wir fragen uns: "Was ist Rassismus"?
  • Hier >>> erklärt ihnen auch der Spiegel, dass "das Volk" glücklicherweise immer kriegsgeiler wird (Anm.: tut also so, als würde die US-Reichspropaganda wirken, obwohl die Realität, auch auf deutschen Straßen (zunehmende Demonstrationen) komplett anders aussieht) aufgrund einer dubiosen "Spiegel-Umfrage" und zitiert seine Kumpels vom US-BND mit der Meldung, dass es Putin "eh nicht mehr lange macht, weil seine Oligarchen bald Wirtschaftsinteressen voranstellen würden" ... Na? An was könnte einem DAS wohl erinnern?
  • Dazu gibts übrigens einen netten Artikel auf "propagandaschau" mit der mehr als zutreffenden Headline: "SPIEGEL: Kriegshetze im Stil des STÜRMER" ... ein kleiner Auszug:

    Es ist bekanntlich nicht die erste kriegvorbereitende Hetzausgabe des Hamburger Magazins, aber der Missbrauch von Opferbildern, verbunden mit einem kriegstreiberischen Aufruf, stellt eine neue Eskalationsstufe und einen neuen Tiefpunkt journalistischer Rechtschaffenheit dar, wie man ihn allenfalls von Springers BILD oder Streichers STÜRMER kennt.
  • Hier >>> erklärt ihnen die Süddeutsche wie toll doch der demokratisch durch nichts legitimierte US-Kollaborateur, Globalistenkretin und nebenberufliche EU-Ratspräsident die EU-Mitgliedsstaaten in einen Krieg gegen Russland führt - mittels neuer "Strafmaßnahmen" gegen das "böse Russland", die die anderen US-Kollaborateure nur noch absegnen müssen - und die - jetzt die MEGALÜGE - "eine starke Wirkung auf Russland und nur mäßige Folgen für die europäische Wirtschaft haben werden".
    Anmerkung: Wie auch immer - aber haben sie diesen von NIEMANDEN jemals auch nur zu IRGENDWAS gewählten EU-Clown irgendwann demokratisch dazu ermächtigt, Dinge zu tun, die auch nur irgendwelche "mäßige negative Folgen" für die europäische Wirtschaft haben werden? WANN haben sie das getan? Und sie wollen tatsächlich NEGATIVE DINGE FÜR SICH SELBST in Kauf nehmen, nur um dem US-Regime noch tiefer in den Arsch zu kriechen? Und haben sie schon mal darüber nachgedacht WIESO man gegen Russland Sanktonen verhängt, weil die gegen einen Putsch in ihrem Nachbarland sind, den eben diese Verbrecher der westlichen Terrorgemeinschaft NACHWEISLICH finanziert, orchestriert und durchgeführt haben?

Jetzt könnte man diese Aufzählung noch seitenlang fortsetzen, ich bin mir jedoch sicher, dass sie selbst sehr wohl in der Lage sind, Hetze und Propaganda von echten Nachrichten zu unterscheiden. Nur noch ein Artikel aus der Zeit >>>, der schön aufzeigt, wie sehr die selbsternannten "Eliten" der westlichen Terrorgemeinschaft unter einer Decke stecken, sprich: wie man nun den üblichen Plan der globalen Drecksbande zur Zerstörung eines Landes Schritt für Schritt umsetzt. man bereitet schlicht dem Raubzug gegen Russland und dem Stehlen russischen Vermögens eine sogenannte "rechtliche Grundlage".

Schließlich ist Russland unter Putin inzwischen wieder zu einem ernstzunehmenden Global-Player geworden, der den Globalisten und ihren Politmarionetten schon mal gewaltig in die Suppe spucken kann - siehe Syrien - und hat dem willfährigen Ausverkauf des Landes an die internationalen Konzern- und Bankenverbrecher, der einst unter der Führung der US-Marionette Jelzin seine Hochblüte erlebte, ein Ende bereitet.

Aber abschließend die Gretchenfrage: Glauben sie wirklich, dass sich Russland und Putin von den europäischen US-Clowns wirklich ausbooten, in die Enge treiben oder gar abschießen lässt? Glauben sie wirklich, dass wir hier mitten in Europa mit nur "mäßigen Folgen" zu rechnen haben? Dass ein Krieg gegen Russland lediglich "geringe Auswirkungen" auf unsere Lebensumstände haben wird?

Haben sie auch dem Geschwätz der deutschsprachigen US-Reichspropaganda geglaubt, dass "Assad am Ende" ist? Das war im Jahre 2011 und dann nochmals im Jahr 2012. Haben sie den Beteuerungen der US-Präsidentenpfeife geglaubt, der den Krieg im Irak für "beendet und gewonnen" erklärte? Sehen sie diese tollen demokratischen und menschenrechtlichen Zustände die dort HEUTE herrschen und die wir den Irakis mit der "Koalition der Willigen" beigebombt haben? Sehen sie wie toll wir den Krieg gegen Afghanistan "gewonnen" haben? Der ja laut den Propagandaschwätzern "in ein paar Monaten vorbei sein würde". Sehen sie das demokratische Schlaraffenland, dass laut den US-Propagandaclowns schon "ein paar Wochen" nach dem Umsturz in der Ukraine herrschen würde? Das alles sehen sie nicht?

Hmm ... dann muss sich die Lügenbande wohl doch "geirrt" haben - also ab und zu - naja ... ok! ... so gut wie immer halt! Aber denken sie, dass die sich wirklich immer nur "irren" - oder denken sie, dass da vielleicht doch so etwas wie Absicht dahintersteckt? Absicht im Interesse transatlantischer Schwerstkrimineller, die ALS EINZIGE von einem europäisch/russischen Krieg profitieren würden. Und ihre europäischen Büttel, Kollaborateure und Seelenverkäufer, die für ihre Dienste wohl fürstlich entlohnt werden.

Wie dem auch sei. Momentan scheint sich die Teufelsspirale immer schneller zu drehen. Europäische Kriegshetzer verhängen nun fast im Minutentakt immer mehr und neue "Sanktionen" gegen Russland, getrieben und befeuert durch das transatlantische Verbrecherregime, das seinerseits "Europa" mit Sanktionen droht, sollten die hiesigen Machthaber nicht ihre Kriegsspiele gegen Russland vorantreiben. Freeman beleuchtet das, was "Washington will" in seinem Artikel: "Washington will einen Atomkrieg mit Russland" recht gut und ausführlich, do dass ich mir das an dieser Stelle ersparen kann. Also bereiten sie sich schon mal auf den großen Knall vor!

Und falls sie denken, ich gehe mit diesen Leuten zu hart ins Gericht oder vergreife micht manchmal in meiner Wortwahl, dann werfen sie mir das dann wieder vor, wenn sie von den jeweiligen Militärs die Dienstmarke ihres Kindes überreicht bekommen - mit dem üblichen BlaBla, daß sie das vollste Mitgefühl der Verbrecher hätten, aber ihr Sohn - ihre Tochter - leider "an der Ostfront" gefallen ist ... oder wenn sie sich in einer finsteren Ecke herumtreiben um dort das letzte Stückchen nicht verstrahltes Gemüse von einem Schwarzmarkthändler zu erstreiten ...

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus