menü top
So geht Weltkrieg - Teil I

Die traditionell "breite Masse", sprich der Megahaufen an Vollidioten, der zu blöde zum Lesen oder sinnerfassenem Zuhören ist - bekommt wie immer nichts mit. Während sich ein Großteil der Bevölkerung die Zeit mit Dauerfeiern, Komasaufen, Endlosvögeln oder alternativ mit "Shopping" oder hirnzerstörender Konsumation von US-amerikanischem Medienmüll vertreibt und den Rest der Tages in ihr neuestes Idiotenhandy oder Deppentablet glotzt und damit die Gestaltung ihres Lebens immer mehr diversen Megakonzernen überlässt - sprich sich die neuesten "Apps" reinziehen - kurz auch "Appioten" genannt - hat die globale Politbande der "westlichen Wertegemeinschaft" - böse Zungen behaupten das wäre blos ein nettes Wortspiel für den neuen "politisch korrekten" Faschismus - mittlerweile die halbe Welt in Brand gesteckt.

So geht Weltkrieg
An vorderster Front und hauptverantwortlich für diese Zustände ist das US-Regime, das inzwischen selbst Teile der eigenen Bevölkerung mittels KRIEGSRECHT unterdrückt und ihre Kollaborateure auf europäischem Boden, namentlich diverse Polit"eliten" des paneuropäischen Karzinoms namens "EU", gedeckt und gestützt von deren Steigbügelhaltern und Handlangern der europäischen US-Reichspropaganda, gemeinhin und völlig an der Wahrheit vorbei "Qualitätsmedien" oder "Mainstreammedien" genannt.

Vorweg: Natürlich hoffe ich, dass es NICHT zu diesem "Weltkrieg" in seiner schlimmsten Form kommen wird und die Kriegshetzer und -treiber noch rechtzeitig gestoppt und nach Den Haag gekarrt werden, allerdings sinken die Chancen, dass dies geschieht stündlich, wenn nicht gar im Minutentakt.

Teil I - "Ukraine-Konflikt"

Die Globalisten und Weltenzerstörer fahren mittlerweile eine nahezu unglaubliche Propagandawelle, die einem Dr. Joseph Goebbels oder einem Julius Streicher Tränen der Rührung und Begeisterung in die Augen treiben würde. Russland wurde von der US-Reichspropagandamaschinerie zum leibhaftigen Bösen, das russische Volk zu einer Horde Geisteskranker und der russiche Präsident Putin zum Leibhaftigen in Person erklärt.

Dabei will ich gar nicht so weit zurückgreifen - nicht einmal zum MAH17-Absturz, wo man ihnen ja seit Wochen JEDEN BEWEIS für die Lüge vom "Abschuss durch Separatisten" schuldig bleibt, obwohl die Sanktionen der EU ja auf dieser Lüge basieren - und mich nur auf die letzten, die jüngsten Ereignisse konzentrieren. Um einen humanitären Hilfskonvoi aus Russland für die unter den ethnischen Säuberungen der Kiewer Faschisten-Junta leidende ostukrainische Bevölkerung zu verhindern, erfanden die Reichspropagandisten, basierend auf dem Tweed eines als "Journalisten" verkleideten bekennenden Russlandhassers eine "russische Invasion in der Ukraine", kurz einen russischen Militärkonvoi, der in die Ukraine eingedrungen sei und den die ukrainische Armee "vernichtet" hat. Die Story wurde dann von diversen Mietmäulern "offiziell bestätigt". Was für ein hirnerweichender Schwachsinn das war habe ich ihnen gestern ausführlich erklärt.

Selbstverständlich sind die Reichspropagandaschwätzer und die Kiewer Lügenjunta auch zwei Tage später nicht in der Lage auch nur den klitzekleinsten Beweis für ihre Behauptungen zu liefern. Gar nichts.

Was sie jedoch nicht daran hindert, gestern die nächste Mega-Lüge in die Welt zu setzen. Man erklärt ihnen, dass die "bösen pro-russischen Separatisten nach eigenen Angaben Militärhilfe aus Moskau" erhalten. Dazu zeigt man ihnen ein Video einer "Ansprache" von "Separatistenführer Sachartschenko" auf einer "separatistenfreundlichen" Website. Wortwörtlich, beispielsweise aus der österreichischen (CIA?)Presse:

"Separatistenführer Sachartschenko gab an, dass Moskau rund 1200 geschulte Soldaten sowie Kriegsmaterial schicken werde. Kiew hingegen spricht von einer Panik unter den Separatisten."

Nun - in diesem Teaser ist JEDES WORT GELOGEN! Ich beziehe mich jetzt auf die BBC um den üblichen "Verschwörungstheorie"-Vorwurf - sobald man anderer wie der vorgegebenen Meinung ist - der ebenso üblichen transatlanische Ärsche leckenden Trolle gleich im vorhinein nicht aufkommen zu lassen. dort gibt man zu, dass Sachartschenko schlicht und ergreifend FALSCH (Nöö ... doch nicht absichtlich!) ÜBERSETZT WURDE, und er NICHT von "Hilfe aus Moskau" oder sonswas sprach und schon gar NICHT von Kriegsmaterial, Panzern oder Ähnlichem, sondern nur erwähnte, dass er "VERSTÄRKUNG VON KÄMPFERN ERWARTE, DIE VIER MONATE AUF DEM TERRIOTRIUM DER RUSSISCHEN FEDERATION TRAINIERT WURDEN" (Anmerkung: Könnte also auch die Krim sein). Bei der Aufzählung des "Kriegsmaterials" hat er von RESERVEN DER REBELLEN gesprochen, die etwa 150 Einheiten gepanzerter Fahrzeuge beträgt, DARUNTER AUCH PANZER!

Und nun zu dieser angeblichen "Panik unter den Separatisten". Hier ein paar TATSACHEN, die diese JÄMMERLICHE LÜGE in Sekundenschnelle ins Reich der Sagen und Märchen verweisen. Zunächst lassen wir einmal die ukrainischen Soldaten SELBST zu Wort kommen - also nicht die nur mehr peinlichen Lügenclowns der soganannten "Militärführung" in Kiew, ein Video von gestern mit dem aussagekräftigen Titel: "Its all fucked up. The Russians are trashing us":

Danach eine Meldung, die ALLES über den Zustand der Kiewer Junta aussagt: "Ukraine verlegt Soldaten aus Kosovo nach Donbas". Man muss also lächerliche 103 Soldaten von den NATO-Kosovo-Besatzungstruppen (168 aus anderen "Friedensmissionen" wurden schon "verlegt") und ein paar Hubschrauber abziehen und in den Donbass karren? So verzweifelt ist die illegitime Putschistenjunta also schon.

Dann noch die schon fast täglich nach Russland fliehenden ukrainischen Militärs und ein aussagekräftiger Aufsatz eines ukrainischen Freiheitskämpfers und gegen WEN die mittlerweile ins Feld ziehen, sprich WER hier von den Kiewer US/EU-Faschisten als Kanonenfutter verheizt wird: "Geschichten von der Front. Wie die Volkswehr einen Panzer erbeutete." (Anmerkung; Letzeres wird von manchen Browsern blockiert, weil "die Seite nicht sicher" sei - können sie getrost aufheben - der Inhalt passt halt nicht ins US-Reichspropagandageplärre).

Kurz und Zusammenfassend: WER IST HIER IN PANIK? Vor allem wo jetzt auch die eigenen Nazi-Kumpels der Junta auf den Pelz rücken und "einen bewaffneten Marsch auf Kiew" angekündigt haben, sollte die Junta nicht diversen Forderungen des "rechten Sektors" nachkommen.

Heute führt sich die Kiewer Junta dann auch gleich selbst ad absurdum, indem sie lauthals nach der Kriegsverbrecher-Mammi plärrt. Man FORDERT "Militärhilfe vom Westen", im O-Ton in der FAZ:

"Der ukrainische Außenminister bittet die Nato und die EU um Unterstützung im Kampf gegen prorussische Separatisten. Kurz zuvor hatten die Separatisten offen zugegeben, erhebliche Militärhilfe aus Moskau zu erhalten."

Detail am Rande: Nachdem die FAZ gestern einen relativ neutralen Artikel geschrieben hat, ist man heute anscheinend wieder "auf Linie gebracht" worden und verbreitet - offenbar nach dem Motto: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern" - heute die US-Reichspropagandalüge von dieser "Militärhilfe aus Moskau".

Als Antwort auf das Flehen ihrer ukrainischen Faschistenkumpels zündet dann auch heute der Oberbefehlshaber der nordatlantischen Terror-Allianz NATO, Philip Breedlove, eine neue Stufe der Eskalation und verkündet:

"Diplomatie, Information, Militär, Ökonomie. Russland wendet alle Elemente internationaler Macht an, um Umstürze in anderen Nationen zu erzwingen."

Zusammenfassend ist also laut Breedlove Russland das Reich des Bösen, will überall einmarschieren und Regierungen stürzen und deshalb muss man im Osten MASSIV AUFRÜSTEN (Anmerkung: Erfahren sie alles im Artikel wenn sie den Link klicken). Kurz - der Terror-Allianz-Oberbefehlshaber wirft also Russland GENAU DAS VOR, was schon immer und ewig unter der Führung des transatlantischen Hegemons der NATO geschieht und auch die NATO selbst - siehe Angriffskrieg gegen Libyen - dauernd verbricht. Wer die legitime Regierung in Kiew gestürzt hatte dürfte dem Arschlo ... äähm ... dem Herrn "Oberbefehlshaber" ... offensichtlich vollständig entfallen sein. ich sage dazu nur "Nuland" - was inzwischen selbst Volldeppen mitgekriegt haben sollten. Am Schlimmsten jedoch und eigentlich unfassbar, das dieser Lügensondermüll durch die deutschsprachige US-Reichspropaganda, WIDER BESSEREM WISSEN, UNKOMMENTIERT und UNRELATIVIERT als sozusagen "allumfassende Wahrheit" verbreitet wird.

Peter Scholl-Latour - R.I.P. - "schau oba"! Das sind die Leute, die sich gestern noch als deine "Kollegen" bezeichneten.

So weit so schlecht. Sie sehen, es ist alles für eine weitere Eskalation vorbereitet und die deutschsprachige streichersche Kriegshetzer-Maschinerie plärrt auch schon nach Generalmobilmachung in Deutschland - indem man plötzlich behauptet "Deutschlands Schüler wollen zur Bundeswehr" - also die massiven Rekrutierungsprobleme des deutschen Heeres nach dem Wegfall der Wehrpflicht weglügt und genau das Gegenteil behauptet.

Jo - auch das hatten wir alles schon mal, so ungefähr vor knapp 70 Jahren.

 

... Teil II über die Ereignisse im Irak, Zusammenhänge und Ziele folgt in Bälde ...

Links:

...

Mehr zum Thema:

http://www.my-metropolis.eu/

blog comments powered by Disqus