menü top
"Goebbels des Monats" - Gewinner in der Kategorie: Totalhirnausfall

Natürlich leidet der US-EU-Hofberichterstatter der den Preisträger verbrochen hat nicht unter einem solchen, sondern mutmaßlich der geneigte Leser und Konsument, der diesem Pampleth unkritisch gegenübersteht.

Goebbels des Monats - Gewinner in der Kategorie: Totalhirnausfall
Gewinner ist der Artikel mit dem schönen Titel: "Putin ist der Mentor für extreme Linke und Rechte", erbrochen von einem gewissen Herrn Herzinger und veröffentlicht in der Welt. Was wir hier an wüster Hetze, hirnzersetzender Propaganda, Lügen, Tatsachenverdrehungen und Falschbehauptungen finden spottet wahrlich jeder Beschreibung. Nachfolgend ein paar "Kostproben" in chronologischer Reihenfolge - die von mir fett hervorgehoben Passagen fallen in obgenannte Kategorien - Anmerkungen in italic darunter:
  • "Das autoritäre Kreml-Regime weist den Weg zur Zerstörung des liberalen Westens."
    - Lüge


  • "Dass seit den ukrainischen Wahlen im Oktober keine Extremisten mehr im dortigen Regierungsbündnis vertreten sind ..."
    - Lüge - kugeln sie ein wenig, was sich da so im "Verteidigungministerium", im "innenministerium" usw. herumtreibt

  • "Jetzt aber bejubelt dieselbe Linkspartei die Machtübernahme ihrer griechischen Schwesterpartei Syriza – und nimmt keinen Anstoß daran, dass die sich mit einer rechtsradikalen, antisemitischen Partei ins Koalitionsbett gelegt hat ..."
    - wüste Propaganda - ANEL ist weder "rechtsradikal" noch "antisemitisch"


  • "Was Rechte und Linke einander auf so innige Weise nahe bringt, ist die von ihnen noch vor kurzem kaum erträumte Chance, aus ihrem Randgruppendasein zu treten und handfesten Einfluss auf das Schicksal Europas zu nehmen. Zu dieser Chance verhilft ihnen ihr gemeinsamer Mentor Wladimir Putin."
    - dummdreistes Propagandageschwätz - die Chance entsteht dadurch, dass die sogenannten "Parteien der Mitte" das Volk und ihre Wähler schon lange an internationale Bandenkriminelle verkauft haben und die Menschen das natürlich mitbekommen und hat überhaupt nichts mit einem "Mentor Putin" zu tun

  • "Dessen antiwestliches Ideologiegemisch synthetisiert die Verherrlichung der Sowjetgeschichte ..."
    - hirnerweichender Schwachsinn & hat mit "antiwestlich" nicht das Geringste zu tun - "Anti-Arschlöcher" ist nicht "antiwestlich"

  • "Dem Kreml-Herrn ist es daher gleichgültig, ob sich die Kräfte in Westeuropa, die er für seine Zwecke einspannen kann, eher als links oder rechts verstehen. Entscheidend ist, dass diese die liberale Demokratie, und das heißt in erster Linie: die Vereinigten Staaten von Amerika hassen ..."
    - wüste Hetze - niemand "hasst" die "Vereinigten Staaten von Amerika" sonder maximal die kriminelle Führung unter der Knute der Finanzfaschisten, Terrorbanker und Konzernglobalisten - und schon gar niemand hasst die "liberale Demokratie", die es
    a) ohnehin nirgends mehr gibt - wenn wir uns beispielsweise die Verfolgung, Diskriminierung und Diffamierung Andersdenkender (Pegida, Abtreibungsgegner, Christen ... ) im Westen so ansehen &
    b) ein Widerspruch in sich ist, da "Demokratie" eben nicht zwangsläufig "liberal" sein muss, wie letztens Orban völlig richtig festgestellt hat


  • "Putins Ziel ist nicht nur, die unabhängige, demokratische Ukraine zu zerstören und endgültig der Vorherrschaft Moskaus zu unterwerfen. Auf längere Sicht geht es ihm darum, die EU zu zerschlagen oder doch zumindest aus dem transatlantischen Bündnis herauszubrechen. Sind die USA erst einmal vom Kontinent verdrängt, so das Kalkül der Kreml-Strategen, könne ganz Westeuropa unter Kontrolle gebracht werden"
    - wüste antirussische Hetze im Goebbelsjargon, weder gibt es so etwas wie eine "demokratische Ukraine" noch will irgendwer diese "unterwerfen", die "EU zerschlagen" oder "ganz Westeuropa unter Kontrolle bringen"

  • "Sowohl Syriza als auch ihre Bettgenossen von der rechtsnationalistischen Anel lassen seit Jahren keinen Zweifel daran, dass sie sich als strategische Alliierte in Putins Kreuzzug gegen den "dekadenten" westlichen Liberalismus verstehen."
    - Lüge - so etwas wie einen "Putin-Kreuzzug" gibt es nicht

    Das Schlimmste und Bösartigste zum Schluß

  • "Putin finanziert auch Marine Le Pens Front National"
    - eine dreiste Lüge - nachdem das transatlantisch-französische Regime den FN vie Bankensperre mundtot machen wollte, hat eine russische Bank (Nicht "Putin") die Finanzierung des FN übernommen und so quasi die franz. Demokratie gerettet ... hier >

  • "Und Griechenland ist längst nicht das einzige westeuropäische Land, das bald eine dem Putinismus genehme Regierung haben könnte. In Spanien führt eine linksnationalistische Bewegung, deren Führer sich an "antiimperialistischen" lateinamerikanischen Regimen wie dem Venezuelas orientieren, die aktuellen Wahlumfragen an. Und längst ist nicht mehr ausgeschlossen, dass Marine Le Pen für Frankreichs von Putin finanzierten Front National den Elysee erobern könnte."
    - wüsteste Hetze, Propagandajargon eines Goebbels oder Julius Streicher "würdig", vermischt mit Lügen und Tatsachenverdrehungen ... einfach nur mehr krank ...

  • "Wieder profitieren extreme Parteien von der Angst vor ökonomischer Verelendung und vom Überdruss an der vermeintlich "volksfernen" repräsentativen Demokratie. Die politischen Eliten der liberalen Demokratien wirken indes bürokratisch erstarrt, ideell ausgelaugt – und weit davon entfernt, Begeisterung für die Verteidigung jener transatlantischen Werte zu wecken, die Europa frei, einig und stark gemacht haben."
    - Dümmer geht nimmer mit der Krönung "Europa, frei, einig und stark ..." ... achja ... und welche angeblichen "transatlantischen Werte"? Meint der Autor Werte wie den "Dollar" - die Währung in der mutmaßlich sein Gehalt ausgezahlt wird ...
  • Hier - falls sie nicht glauben können, dass es Menschen gibt, die solche Schriften tatsächlich verfassen:

     

     

    Links:

    ...

    Mehr zum Thema:

    http://www.my-metropolis.eu/

    blog comments powered by Disqus