metropolis, freelancer, school, training, design, multimedia, events, dialog, marketing, jobs, miete, fan, forum, border experience, sell, sale, management, manager, web, design, gestaltung, grafik, video, sound, innovation, karriere, direktvertrieb, archiv, kurse, programm, terminkalender, filme, videos, basiskurse, lehrgänge, training, exclusive, individuell, chancen, österreich. ungarn, tschechei. deutschland, italien, kroatien, frankreich, belgien, international, speed, high, extrem, fun, spaß, ideen, incentiv, veranstaltung, power, chip, javascript, css, php, html, interaktiv, spiele, anfänger, bestellen, kaufen, online, shop, bilder, galerien, filme, pfotenstube.at, pfotenexpress.net, pfotenexpress.eu, pfotenexpress.at, urbanikeller.eu, thermenservice-thermenwartung.at, hundesalon-hundefriseur.at, pet-wellness.com, Flexy-Bed, zoo4fun.at, tierarzt-angern, varga, bestunited, infokrieg, infowars, alles schall und rauch,
•  SCHLIESSEN     
Footer
 
Auf einen Blick
Nachrichten
Filme
TV-Sendungen
Ihr Webdesign
Freelancer´s
Dok-Archiv
Die besten Streams!
Jetzt Neu! Die besten Streams >
Klimaspecial
Jetzt Neu! In unserer Bibliothek >
 
Copyright by My-Metropolis.eu - Official Homepage
"NEEDFUL THINGS"
 
Newsticker
Enemy of the State: Camp FEMA Part 2  
Film: Enemy of the State >
Dokumentarfilm von William Lewis
und Gary Franchi
My-Metropolis - Nachrichten
MM-NACHRICHTENARCHIV >
Nachrichten aus aller Welt, abseits
des Mainstreams!
Alex Jone´s "ENDGAME" JETZT NEU!
Livestream RUSSIA TODAY  >
Die etwas anderen Nachrichten für Sie - Rund um die Uhr
Alex Jone´s "ENDGAME"  
Film: Endgame >
Blueprint for global enslavement! -
ein Alex Jones Film
Infokrieg.TV
IKTV auf my-metropolis >
Die wöchentlichen TV-Sendungen jetzt
auf My-Metropolis - Sehen Sie diese
und andere TV-Programme!
My-Metropolis - Nachrichten
MM-NACHRICHTEN >
Nachrichten aus aller Welt, abseits des
Mainstreams und TOPAKTUELL!
2011
Jänner Februar März
April Mai Juni
Juli August September
Oktober November Dezember
Police State 3 | Die totale Ãœberwachung  
Film: Police State 3 >
Dokumentarfilm über das High-Tech-
Gefängnis, das weltweit errichtet wird.
The Alex Jones Show
Alex Jones auf my-metropolis >
Live und einzigartig - Sehen Sie diese
und andere Shows - Verschiedene
Stream-Varianten!
Enemy of the State: Camp FEMA Part 2  
Film: Enemy of the State >
Dokumentarfilm von William Lewis
und Gary Franchi
My-Metropolis - Nachrichten
MM-NACHRICHTENARCHIV >
Nachrichten aus aller Welt, abseits
des Mainstreams!
Textlinks - my-Metropolis.eu
My-Metropolis für Neueinsteiger
Bitte lesen >
Aufgewachte Menschen
haben es schwer :
Aufgewachte Menschen

Nützliche Links:
Gesellschaft

InomineX - You-Tube >
 
 
 
 
 
 
Archiv - my-Metropolis.eu
Politik

Politik & Wirtschaft
Umwelt & Klima

Umwelt & Klima
Gesundheit & Ernährung

Gesundheit & Ernährung
Technik % Mehr

Technik & Hintergründe
Nachrichtenarchiv >
Gesellschaft

Gesellschaft

  
 
       
Aktuelles & News - my-Metropolis.eu
AKTUELLES & NEWS:

Weihnachten 2011 -
Ein frohes Fest! >


Roland Düringer -
Wir sind wütend! >


Fahrt durch Tripolis heute - die einstige Perle Libyens zu einem 3-te-Welt-Slum verkommen >

Österreich: Angriff der Finanzextremisten >

ITALIEN - MACHTÜBERNAHME DER TERRORBANKER >

IKTV

Die Themen: Der mächtige Orden Skull & Bones und die Transformation der Gesellschaft über das Schulwesen und die Verhaltens-psychologie: Die Spur führt nach Deutschland u.v.m. >


NATO-NTC-Genozid in Sirte >



bankTRANSFERday


Infokrieg.tv – täglich live!
Mo–Fr. 19:00 – 20:00 Uhr >


Echte Nachrichten mit echten
Experten – auch auf ihrem
Smartphone und Tablet
Infokrieg TV - LIVE!

"OCCUPY WALLSTREET"
18. September 2011
LIVESTREAM >

Occupy Walstreet

Infokrieg-TV LIVE!
13.09.2011, AUFZEICHNUNG >


Themen:

Unsere Geselschaft - Zu Gast ist Jürgen Elsässer

9/11 – Nachlese


MILLIONENMARSCH in HARLEM
13. AUGUST 2011
REDE von Louis Farrakhan >

gegen den Krieg in Libyen



9. August 2011 - UNRUHEN IN LONDON - Bericht >
Infokrieg TV - LIVE!

Infokrieg-TV LIVE!
05.08.2011, AUFZEICHNUNG >


Themen:

Konferenz ”Inside 9/11” um das Thema ”Norwegisches 9/11” erweitert

Pentagon will Aktivisten mit Facebook und Twitter überwachen

Infokrieg TV - LIVE!

Infokrieg-TV LIVE!
26.07.2011, AUFZEICHNUNG >


Themen:

Die Stunde der Schwadroneure und ”Extrem-ismusexperten” ist gekommen; sie (v)erklären uns die Gefahr. Dabei hat der Kaiser keine Kleider: Breivik benahm sich schlicht und einfach wie der Adel, zu dem er sich in seinem Kopf zugehörig fühlte.

Die echten Aristokraten morden schon mal das hundert- oder tausendfache wie Breivik an einem einzigen Tag; sie haben jedoch den Einfluss und die Erfahrung um damit davonzukommen.

Utoya

Infokrieg-TV LIVE!
Aufzeichnung v. 23.07.2011 >


Themen:

Anschläge in Oslo: Ist der Täter nur ein Psychopath oder wurde er geführt von dem norwegischen Gladio–Netzwerk ROC?

Halb Europa entspricht dem genannten Täterprofil: Christlich, konservativ, nationalistisch

Oslo

Infokrieg-TV LIVE!
Aufzeichnung vom 19. Juli >


Zu Gast war Redakteur Ghandy von gulli.com, der die gejagte No Name Crew interviewen konnte

Nachlese/Cape Canaveral:
USA verlassen Epoche der
bemannten Raumfahrt >


Cape Canaveral: USA verlassen Epoche der bemannten Raumfahrt

Der WWF und
der Pakt mit dem Panda >

Die dunklen Machenschaften der angeblichen Umweltschutzorganisation.



Infokrieg-TV LIVE!
Aufzeichnung vom 05. Juli >


Themen: Nicht nur die USA und EU-Staaten kollabieren, sondern auch Giganten auf tönernen Füßen wie China; das System ist offensichtlich wie nie zuvor / Öffentlich–rechtliche Medien kündigen zwischen den Zeilen an, wie das Bundesverfassungsgericht über die Klage von Schachtschneider und Co. im Herbst entscheiden wird / EZB könnte sogar Rating–Agenturen ignorieren und weiter Bailout–Gelder verteilen / IWF orchestriert kontrollierten Absturz Griechenlands, Mehr Krieg, mehr Backlash
DJ-Gaddafi

DJ-Gaddafi
BILDER AUS TRIPOLIS
MEGA-KUNDGEBUNG am 01.07.2011 >

Infokrieg-TV LIVE!
Aufzeichnung vom 29.06 >

Griechenland >
Die Hardcore–Tyrannei zieht herauf, Das Böse ist entfesselt!
Infokrieg-TV - 25.06.:
Der Spielplan der Neuen Weltordnung
Infokrieg-TV - 22.06.:
Cyberterror
Der Dritte Weltkrieg
Die Hardcore–Tyrannei zieht herauf, Das Böse ist entfesselt!

Neuer Film:

Metropolis - Fritz Lang - Originalfassung >

Metropolis - Fritz Lang - Originalfassung

Infokrieg-TV
Aufzeichnung vom 18. Juni

Themen: Bilderberg 2011, Analyse der vielbeschworenen Spekulationen über einen Anschlag unter falscher Flagge bei der Frauenfußball–WM in Berlin >

Pro-Gaddafi-Kundgebung

TRIPOLIS Pro-Gaddafi
MEGA Kundgebung >

Interview mit Oliver Janich

WeAreChange - Austria
Interview mit Oliver Janich >


Libyan Old Lady Rap Song


Libyan Old Lady Rap Song

Infokrieg-TV
Aufzeichnung vom 17.05. >

Killez More "KLIMAWANDEL"



Infokrieg-TV Special
vom 03. und 07. Mai:
Der Tod von Osama bin Laden >

Infokrieg TV - LIVE!

Neuer Film:

America - Freedom to Fascism >

America - Freedom to Fascism

Killez More "Infokrieger"



Neuer Film:

ARTE-DOKUMENTATION: Erdöl, Brot und
Korruption – Ölhandel trotz Sanktionen >

ARTE-DOKUMENTATION: Erdöl, Brot und Korruption – Ölhandel trotz Sanktionen
Wahrheit oder Lüge -
Muammar Gadaffi
Alex Jones Special - Media demonizes Gaddafi as Pentagon 
prepares attack!
Alex Jones Special -  Ordnung aus dem Chaos für den Nahen Osten durch das Design der Globalisten
Ware Wahrheit und der mediale Widerstand
NEUE VIDEOS:
What in the world are they spraying?
Jason Bermas INVISIBLE EMPIRE
 
 
 
 
 
Technik & Hintergründe
Die Kriegslügen über Libyen sind schlimmer als die über den Irak
(Quelle: 02 August 2011, Inomine, my-metropolis) | Kommentieren
Die Lügen, mit denen der NATO-Krieg gegen Libyen gerechtfertigt wird, übertreffen diejenigen, mit denen die Invasion des Irak gerechtfertigt wurde. Sowohl Amnesty International als auch Human Rights Watch hatten nach dem Aufstand im Osten Libyens monatelang jeweils einen ehrlichen Beobachter vor Ort – beide haben sämtliche Anschuldigungen widerlegt, mit denen NATO den Krieg gegen Libyen gerechtfertigt hat.

Die Kriegslügen über Libyen sind schlimmer als die über den Irak
                              • Bild vergrößern
Laut der fließend Arabisch sprechenden Beobachterin von Amnesty International gibt es keinen bestätigten Fall von Vergewaltigung durch Kämpfer aus Gaddafis Lager, und es gibt auch keinen Arzt, dem so ein Fall bekannt war. Alle Geschichten über Massenvergewaltigungen mit Viagra sind erfunden.

Amnesty konnte keine einzige Geschichte von für Gaddafi kämpfenden „afrikanischen Söldnern” bestätigen, und die hochbrisanten Berichte von internationalen Satellitenfernsehsendern über die Vergewaltigung von Frauen durch afrikanische Söldner, mit denen die Bevölkerung Ostlibyens so in Panik versetzt wurde, dass sie aus ihren Häusern floh, waren erfunden.

Es gab keine bestätigten Berichte von Kampfhubschraubern, die Zivilisten angriffen und keine Kampfjets, die Leute bombardierten, was jegliche Rechtfertigung für die vom UN-unSicherheitsrat beschlossene Flugverbotszone, die als Vorwand für die NATO-Angriffe auf Libyen benutzt wurde, entwertet.

Nachdem die Ermittlerin von Amnesty International drei Monate vor Ort in einem von Rebellen kontrollierten Gebiet verbracht hatte, konnte sie nur 110 Tote, zu denen Unterstützer von Gaddafi zählten, in Bengasi bestätigen.

Nur 110 Tote in Bengasi? Moment mal, uns hatte man erzählt, es seien dort Tausende, ja sogar Zehntausend, gestorben. Nein, nur 110 verloren ihr Leben, darunter Unterstützer der Regierung.

Keine Vergewaltigungen, keine afrikanischen Söldner, keine Kampfhubschrauber oder Kampfjets, und nur 110 Tote vor dem Beginn der Bombardierung durch NATO-Truppen – alles gründete auf einer Lüge.

Laut dem libyschen roten Halbmond wurden bisher mehr als 1.100 Zivilisten durch NATO-Bomben getötet, darunter über 400 Frauen und Kinder. Mehr als 6.000 libysche Zivilisten wurden durch die Bombardierung verletzt oder verwundet, viele sehr schwer.

Verglichen mit dem Krieg gegen den Irak sind diese Zahlen winzig, doch der Libyen-Krieg lässt sich überhaupt nicht begründen.

Saddam Hussein war böse, er überfiel seine Nachbarn in Kriegen, in denen bis zu einer Million Menschen getötet wurden. Er setzte Massenvernichtungswaffen in Form von Giftgas gegen seine Nachbarn und sein eigenes Volk ein, und tötete dabei Zehntausende. Er war brutal und korrupt und als amerikanische Panzer in den Irak rollten, weigerten sich das irakische Volk, für ihn zu kämpfen, legte einfach seine Waffen nieder und ging nach Hause.

Libyen unter General Gaddafi hat nie seine Nachbarn überfallen, Gaddafi hat nie Massenvernichtungswaffen gegen andere eingesetzt, geschweige denn sein eigenes Volk. Was Gaddafis Brutalität angeht: im Nachbarland Algerien führte das algerische Militär während der 1990-er Jahre einen Krieg gegen Aufständische, der etwa 200.000 Menschenleben gefordert hat. Das ist brutal und nichts annähernd vergleichbares ist in Libyen geschehen.

Westliche Marionetten wie Mubarak und Ben Ali in Ägypten und Tunesien hatten fast keine Unterstützung im eigenen Volk und fast niemand war bereit, für ihre Verteidigung zu kämpfen und zu sterben.

Die Mehrheit des libyschen Volkes steht hinter der libyschen Regierung und „dem Führer” Muammar Gaddafi. Mehr als eine Million Menschen demonstrierten am 1. Juli in der libyschen Hauptstadt Tripolis, um ihre Unterstützung zu zeigen. Tausende libysche Jugendliche kämpfen an der Front gegen die Rebellen und trotz Tausender NATO-Luftangriffe berichten authentische Journalisten vor Ort in Westlibyen, dass ihre Kampfmoral stark sei.

Der Volksaufstand in Ägypten, der am Ende zu Mubaraks Entmachtung durch das Militär führte, nahm seinen Anfang in den ärmsten Stadtvierteln in Kairo und anderen ägyptischen Städten, wo der Preis für Grundnahrungsmittel wie Brot, Zucker und Speiseöl in die Höhe geschossen war und bei vielen Menschen zu Hunger geführt hat. In den armen Stadtvierteln Ägyptens ist es vielerorts leichter, Benzin zu finden als sauberes Trinkwasser. Medizinische Versorgung und Bildung ist denjenigen vorbehalten, die dafür bezahlen können. Für die Menschen in Tunesien ist das Leben kaum besser.

Im Gegensatz dazu haben die Libyer die höchste Lebenserwartung in der arabischen Welt. Das libysche Volk hat das beste kostenlose Gesundheitssystem in der arabischen Welt. Das libysche Volk hat das beste kostenlose Bildungssystem in der arabischen Welt. Die meisten libyschen Familien besitzen ihr eigenes Haus und die meisten libyschen Familien besitzen ihr eigenes Auto. Libyen ist wesentlich wohlhabender als seine Nachbarn. Jedes Jahr zogen Tausende Ägypter und Tunesier nach Libyen, um mit dem dort verdienten Geld ihre Familien zu ernähren, sie machten die dreckige Arbeit, die Libyer nicht machen wollten.

Gaddafi war der Architekt eines drastischen Anstiegs des Lebensstandards für das libysche Volk, trotz jahrezehntelanger Sanktionen des UN-unSicherheitsrats gegen die libysche Wirtschaft; vor diesem Hintergrund räumen ehrliche Beobachter ein, dass Gaddafi Kopf und Schulter über den Königen, Scheichs, Emiren und verschieden Diktatoren, die den Rest der arabischen Welt regieren, steht.

Warum ist NATO also gegen Libyen in diesen Krieg gezogen?

Zunächst einmal stand Gaddafi kurz davor, ein neues Bankensystem in Afrika zu schaffen, das den IWF, die Weltbank und gewisse andere westliche Bankster aus dem afrikanischen Markt gedrängt hätte. Das hieße: keine westlichen Kredite mehr mit Wucherzinsen, die afrikanische Wirtschaften lähmen, stattdessen würde eine afrikanische Investitionsbank mit einem Kapital von 42 Milliarden US-Dollar Großkredite mit sehr geringen oder sogar keinen Zinsen bereitstellen.

Libyen hat überall in Afrika wichtige Infrastrukturprojekte finanziert, die afrikanische Wirtschaftsräume miteinander verbinden sollen, damit die permanente Abhängigkeit von westlichen Ländern für Importe durchbrochen werden kann. Nur ein kleines Beispiel dafür ist die neue Straße, die Eritrea mit Sudan verbindet.

Was am Ende den Ausschlag für eine militärische Intervention des Westens gegeben zu haben schien, war die Meldung über Gaddafis Forderung, die US-Ölfirmen – seit langem wichtige Player in der libyschen Ölindustrie – hätten Libyen für die der libyschen Wirtschaft zugefügten Schäden infolge der „Lockerbie”-Sanktionen, die auf Druck der USA vom UN-unSicherheitsrat während der 1990-er bis Anfang der 2000-er Jahre verhängt wurden, eine Entschädigung in Milliardenhöhe zahlen müssen. Dies basiert auf ans Tageslicht gebrachten Beweisen, dass die CIA Millionen US-Dollar an Zeugen im Lockerbie-Prozess gezahlt hat, damit sie ihre Geschichten ändern, um Libyen mit dem Anschlag in Verbindung zu bringen, das bildete die Grundlage für die sehr schädlichen UN-Sanktionen gegen Libyen. Die US-Regierung log und schädigte Libyen, deshalb hätten US-Ölfirmen für die Handlungen ihrer Regierung bezahlen müssen. Es fällt nicht schwer zu verstehen, warum Gaddafi gehen musste.

Außerdem signalisierte Gaddafi klar, dass er sowohl Libyens als auch Afrikas zukünftige wirtschaftliche Entwicklung eher an China und Russland gebunden sah als an den Westen - es war also nur noch eine Frage der Zeit, bis der Eventualplan der CIA für den Umsturz der libyschen Regierung zur höchsten Priorität wurde.

Der NATO-Krieg gegen Libyen hat viel mehr gemein mit dem NATO-Krieg gegen Serbien. Doch man kann Gaddafi dennoch nicht mit Saddam or etwa den Kleinkriminellen in der serbischen Führung vergleichen. Die Kriegslügen über Libyen sind schlimmer als im Fall Irak.

Dieser Artikel erschien das erste Mal am 01. August 2011 auf tlaxcala-int.org

Mehr zum Thema:                                                       
http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=5406

Videos:


Links:                                                       
http://www.nzherald.co.nz/libya/news/article.cfm?l_id=467&objectid=10734384
blog comments powered by Disqus